Die Diaspora zu Gast in Dortmund

think.together-Logo_pngSo war die 2. Deutsch-Afrikanische Diasporakonferenz:
http://www.vkii-ruhrbezirk.de/2018/05/24/die-diaspora-zu-gast-in-dortmund/

Nach der Begrüßungsrunde durch VertreterIinnen der Stadt, der Botschaft Ugandas und den Organisatoren (die Vereine VKII und Edda e.V.) , gab es mehrere Vorträge von ExpertIinnen.

Die Vorstände von Edda und VKII Ruhrbezirk eröffnen die Konferenz | © Nicole Grote

Die Vorstände von Edda und VKII Ruhrbezirk eröffnen die Konferenz | © Nicole Grote

Advertisements

Understanding Africa? Konferenzbeitrag

Kürzlich fand am Campus Sankt Augustin der Hochschule Rhein-Sieg zum dritten Mal eine Konferenz zum Thema „Universitäten, Entrepreneurship und Unternehmensentwicklung in Afrika“ statt. Justine Magambo und Eva Maria Bäcker haben einen interaktiven Workshop mit vielen AHA-Effekten für die Teilnehmenden zum Thema „Understanding Africa?“ durchgeführt.

Die Konferenz bietet eine in Deutschland einzigartige Plattform für den Austausch zwischen Unternehmen und Hochschulen aus Deutschland und Afrika sowie den Unternehmen untereinander. Im Fokus stehen dabei die Themen Entrepreneurship und KMUs in Afrika, Markteintritt in Afrika, Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Afrika als auch auf die Weiterbildung und Gewinnung von qualifiziertem Personal. Insbesondere die Möglichkeit, existierende Wirtschaftsnetzwerke zu nutzen, spielt hierbei eine besondere Rolle.

Das Programm zum Download: conference-programme_25-10-16

„Global Back Gain against Local Brain Drain“

E-Learning • Interkulturell

02-Digital-Supervision-in-Uganda_web (2)Taking part in the Conference in Rheinbach „Universities, Entrepreneurship and Enterprise Development in Africa“ I was as member of the panel discussion. Session 4 dealt with education for sustainable development, which is a problem faced by all countries.

My thesis was: „There is no lack of academic staff. Only a lack of logistics and management.“ Every year Africa loses resources through academic knowledge migration. The Joint-PhD-Program focuses on the dilemma gap in post-graduate training, as in the case of Uganda. The PhD holders in almost all universities in Uganda are not enough to train the aspirants. ICT has simplified the world into a global village and therefore this should allow classes outside the four walls. The use of new media is one key to implement a successful PhD training program. Doctoral training has changed significantly in recent years. In Germany, it’s not unusual to complete a doctorate in…

Ursprünglichen Post anzeigen 60 weitere Wörter

EddA bei „Universities, Entrepreneurship and Enterprise Development in Africa“

Am 14. November 2014 präsentiert EddA Africa auf der „3rd Annual Conference Universities, Entrepreneurship and Enterprise Development in Africa“ in Rheinbach das Thema „Digital Supervison in Uganda – Academic Challenges of Doctoral Education“.
Link zur Veranstaltung „Conference Universities, Entrepreneurship and Enterprise Development in Africa“